Gülle für Kosalla

Wie wir eben gelesen haben, fand am 10. August 2009 eine Soli-Aktion zu den Aktionstagen statt.

Hier das Bekenner_innen-Schreiben der Unbekannten:
„Scheißaktion für Tierrechte
Von: Den Scheißbolden.

Der Gülle-Multi Straathof ist auf die beschissene Idee gekommen, in MeckPomm bei Alt Tellin die größte Ferkelzuchtanlage Europas bauen zu wollen. Die Daberkower Landhof AG unter der Leitung von Kosalla stellt dafür ihr Land zur Verfügung. Die Anlage würde 60.000 Tonnen Gülle pro Jahr produzieren. Das stinkt uns gewaltig. Kosalla jetzt sicherlich auch. Denn als Denkanstoß brachten wir unsere Scheiße zu ihm vor die Haustür.
Seit dem 10.August 2009 wird zurückgeschissen!“


2 Antworten auf „Gülle für Kosalla“


  1. 1 Anonymous 10. August 2009 um 21:19 Uhr

    geile Aktion

  2. 2 Emilie 19. August 2009 um 16:43 Uhr

    ich weiß nicht wer hier die größeren schweine sind! ihr merkt doch nichts mehr!warum stellt ihr euch vor das private gelände und schüttet dort die scheiße hin.das private hat nichts mit dem beruflichen zu tun.ihr hättet das im betrieb machen sollen.und wieso war das ne coole aktion?ihr habt das nachts gemacht!kein arsch in der hose das am tag zu machen was?ihr habt doch ein ding am kopf!

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.