Mysteriöser Brand im Putenstall bei Grimmen

Gab es einen Brandanschlag gegen die geplante Putenmastanlage bei Grimmen?

Aus der Ostseezeitung vom 14.7

„*Grimmen* (OZ) – Eine Putenmastanlage ist in der Nacht zum Montag in
Keffenbrink bei Grimmen durch ein Feuer vollständig zerstört worden.
Anwohner hatten in der Nacht kurz vor zwei Uhr Alarm geschlagen. Trotz
des sofortigen Großeinsatzes von mehreren Freiwilligen Feuerwehren mit
elf Fahrzeugen und 51 Kameraden konnte der Stall nicht mehr gerettet
werden. Erst gegen 11 Uhr war der Einsatz der Brandbekämpfer beendet.
Die Brandursache war den Polizeiangaben zufolge zunächst unklar. Bei dem
völlig ausgebrannten Gebäude handelt es sich um einen ehemaligen
LPG-Flachbau mit Asbest-Dach. Der Sachschaden wird laut Polizei
vorläufig mit etwa 20 000 Euro beziffert. Tiere waren glücklicherweise
nicht in dem Stall. 800 Puten sollten gestern dort untergebracht werden.
Zur Ermittlung der Brandursache kamen gestern Experten der Grimmener
Kripo nach Keffenbrink. Wie OZ erfuhr, sei nach deren Erkenntnissen eine
technische Ursache für das Feuer auszuschließen. Ermittelt wird jetzt
wegen des Verdachts der Brandstiftung.“