Archiv für Juli 2009

Mobilisierung für die Aktionstage

Um mindestens die halbe Welt zu unseren Aktionstagen vom 8. bis 11. August in Alt Tellin zu bewegen, haben wir uns etwas zur Mobilisierung einfallen lassen.

Hier unsere Mini-Mobilisierungstour:

Sonntag, 2.August 2009, 18 Uhr: New Yorck, Bethanien, Berlin Kreuzberg
Dienstag, 4. August 2009, 20 Uhr im Klex in Greifswald
Donnerstag, 6. August in Demmin im Gebäude der AWO
(http://antifadm.blogsport.de/2009/07/29/aktionstage-in-alt-tellin/)

Und hier der *Offizielle Jingle zu den Aktionstagen*:

Die agressivere Version:
http://banause.maechtigen-durst.de/tierrecht/Jingle/animalliberation.mp3
Die liebe Version:
http://banause.maechtigen-durst.de/tierrecht/Jingle/freiheitfuerdieferkel.mp3

Ausserdem gibt es jetzt eine Infozeitung rund um Tierhaltung und die Ferkelzuchtanlage in Alt Tellin: http://banause.maechtigen-durst.de/tierrecht/Layout-Buntschuh.pdf

Flyer zu den Aktionstagen online!

Hier sind die aktuellen Flyer zu unseren Aktionstagen vom 8. bis 11.August zum runterladen, ausdrucken, kopieren und verteilen: an Schulen, in Kneipen, bei FreundInnen, in eurem nächsten autonomen Zentrum, bei der nächsten Demo, in Bussen und Zügen, … wo auch immer. Viel spass damit!

Flyer deutsch klein

Flyer deutsch gross

Flyer english small

Flyer english large

Aktuelle Infos zu den Aktionstagen findet ihr auf www.schweinerei.blogsport.de/aktionstage/

Mysteriöser Brand im Putenstall bei Grimmen

Gab es einen Brandanschlag gegen die geplante Putenmastanlage bei Grimmen?

Aus der Ostseezeitung vom 14.7

„*Grimmen* (OZ) – Eine Putenmastanlage ist in der Nacht zum Montag in
Keffenbrink bei Grimmen durch ein Feuer vollständig zerstört worden.
Anwohner hatten in der Nacht kurz vor zwei Uhr Alarm geschlagen. Trotz
des sofortigen Großeinsatzes von mehreren Freiwilligen Feuerwehren mit
elf Fahrzeugen und 51 Kameraden konnte der Stall nicht mehr gerettet
werden. Erst gegen 11 Uhr war der Einsatz der Brandbekämpfer beendet.
Die Brandursache war den Polizeiangaben zufolge zunächst unklar. Bei dem
völlig ausgebrannten Gebäude handelt es sich um einen ehemaligen
LPG-Flachbau mit Asbest-Dach. Der Sachschaden wird laut Polizei
vorläufig mit etwa 20 000 Euro beziffert. Tiere waren glücklicherweise
nicht in dem Stall. 800 Puten sollten gestern dort untergebracht werden.
Zur Ermittlung der Brandursache kamen gestern Experten der Grimmener
Kripo nach Keffenbrink. Wie OZ erfuhr, sei nach deren Erkenntnissen eine
technische Ursache für das Feuer auszuschließen. Ermittelt wird jetzt
wegen des Verdachts der Brandstiftung.“

Verkaufen sie nicht, Wilfried Kosalla!

Das Gelände, auf dem die Ferkelzuchtanlage entstehen soll, gehört noch nicht dem Investor Straathof, sondern der Daberkower Landhof AG. Dessen Vorsitzender, Willfried Kosalla, hat aber eine Absichtserklärung unterzeichnet, derzufolge er verkaufen wird, sobald die Genehmigung von der Umweltbehörde erteilt wird.
--> Ruft ihn und die AG an, schickt viele lange Faxe und wütende Briefe, beschwert euch, fordert ihn auf, nicht zu verkaufen! Je öfter, desto effektiver…
Daberkower Landhof AG:
Telefon: 039999 7540
Telefax: 039999 75440 und 039999 70305
Adresse: Dorfstr. 50, 17129, Kruckow

Vorsitzender Wilfried Kosalla 039999 70498
Adresse: Dorfstr. 18, 17129 Kruckow